Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V.
Kompetenzzentrum für Energiegewinnungstechnik und HochspannungstechnikKompetenzzentrum für Energiemanagement - Energieeffizienz

EBZ-Fortbildungen im November 2020 mit Förderoptionen

Für die in Leipzig (ab 6. November 2020) und in Dresden (ab 13. November 2020) vom EBZ e. V. vorgesehenen berufsbegleitenden Fortbildungskurse zum Geprüften Obermonteur Fachrichtung Elektrotechnik können Unternehmen noch Plätze reservieren und Förderung bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) beantragen.

Bei Erfüllung der Voraussetzungen und Beantragung vor Lehrgangsbeginn werden Lehrgangskosten sowie Prüfungsgebühren gefördert. Dies ist für Unentschlossene ggf. interessant, weil die SAB auf Ihrer Homepage (LINK) explizit darauf aufmerksam macht, dass der ESF-Förderzeitraum endet (31. Dezember 2020) und nur noch Weiterbildungen bzw. Weiterbildungsabschnitte gefördert werden können, die bis zum 30. Juni 2022 abgeschlossen sind.

Eine Beantragung für in dieses Zeitfenster fallende Bildungsmaßnahmen muss generell bis 31. Dezember 2020 erfolgt sein.

Das betrifft auch EBZ-Qualifizierungen wie die Schaltbefähigung für das Betreiben elektrischer Anlagen bis <110kV oder die Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 und DGUV Grundsatz 303-001 (alt BGG 944).

Fast unbemerkt trat per 1. August 2020 die 4. Novelle des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) - beschlossen bereits Ende 2019 – in Kraft. Hiervon können beispielsweise Interessenten für den Vorbereitungskurs auf die Industriemeisterprüfung Fachrichtung Elektrotechnik (ab 6. November 2020) oder für den Vorbereitungskurs auf die Industriemeisterprüfung Fachrichtung Mechatronik (ab 6. November 2020) profitieren, denn für Sie wird das sogenannte Aufstiegs-BAföG attraktiver, großzügiger und flexibler.

So wurden bei dieser Kombination aus Zuschüssen und Darlehen die Zuschüsse bei den Fortbildungskosten erhöht (50% bei Teilzeit) und die Darlehenserlasse bei Lehrgangs- und Prüfungsgebühren nach erfolgreichem Abschluss großzügiger denn je zuvor gestaltet.

Zudem gibt es in Sachsen nach erfolgreichem Abschluss ja noch den „Meisterbonus“.