Aktuelle Seminare
Ausbildung der Ausbilder (AdA)
26. April 2014
16. Juni 2014 Vollzeit
Berufsbegleitender Fernstudiengang Elektrotechnik – Elektrische Energietechnik
15. Mai 2014
Energieeffizienz-Fachbetrieb – Hauptseminar
ab 8. Mai 2014
ab 8. September 2014
Bildung ist unser Handwerk!
- Leistungsspektrum -
Newsletter

21.04.2014 Willkommen im Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V.

289260 Zugriffe
Handwerksberufe zum Anfassen A – Z
Wir waren dabei

Eröffnung des Aktionstages durch Herrn Thomas Wünsche (Vorsitzender Geschäftsführung Agentur für Arbeit Dresden), Frau Anja Stephan (Leiterin der Sächsischen Bildungsagentur), Dr. Ralf Peuker (Geschäftsführer Kreishandwerkerschaft Dresden), Herr Gernot Zeller (Schulleiter) v.l.n.r.


Der 17. Aktionstag der Kreishandwerkerschaft Dresden und der Agentur für Arbeit Dresden in der Sportoberschule Dresden ist besucherreich zu Ende gegangen. Circa 600 bis 700 Schüler verschiedener Dresdner Schulen besuchten die Messe Rund um Ausbildung und Beruf. Das EBZ e. V. stellte den Beruf des Elektronikers vor. Die Jugendlichen konnten sich beim Aufbau einer Schaltung inkl. verschiedener Messungen praktisch ausprobieren. Ebenfalls erfuhren Sie an Hand eines Hubschraubermodels wie Solarstrom funktioniert. Besonderes Interesse haben auch die geplanten BO-Werkstatttage des EBZ e. V. geweckt. In den Osterferien ist es wieder soweit – die Jugendlichen können in verschiedene, Berufsgruppen reinschnuppern und herausfinden welche Talente in Ihnen schlummern.
Die Außenstelle des EBZ e. V. in Bautzen hat ihren Standort gewechselt
Am 10. April 2014 wurden die neuen Räumlichkeiten des EBZ e. V. Außenstelle Bautzen auf der Albert-Schweitzer-Straße 1 d (im Laborgebäude des Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft und Technik Bautzen) durch den Vorstandsvorsitzenden EBZ e. V. Herrn Gunter Göhler sowie den Geschäftsführer EBZ e. V. Klaus Franke feierlich eröffnet. Nach einer kurzen Ansprache folgte ein Rundgang durch die Räumlichkeiten. Im anschließenden fachlichen Austausch bei Kaffee und Kuchen wurden Themen der Aus- und Weiterbildung konkretisiert und besprochen! Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für Ihr Engagement.
Geschafft! Feierliche Zeugnisübergabe für Absolventen des Berufsbegleitenden Bachelorstudienganges Elektrotechnik



Am 28. März 2014 wurden feierlich den Absolventen des im Juni 2010 gestarteten berufsbegleitenden Studienganges Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik Ihre Bachelor-Urkunden überreicht. In Ihren Grußworten beglückwünschten die Kooperationspartner Prof. Dr.-Ing. habil. Tobias Zschunke (Prorektor Forschung der Hochschule Zittau), Dr. Jörg Dittrich (Präsident der Handwerkskammer Dresden) und Klaus Franke (Geschäftsführer Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V.), die neun Ingenieure und Frau Stittrich, die erste weibliche Absolventin. Sie würdigten die guten Ergebnisse - auch in den Bachelorarbeiten - und die Praxisnähe dieses schon zum zweiten Mal erfolgreich abgeschlossenen Studienangebotes.

Gegeplanter Neustart des 5. Studiendurchganges ist der 15. Mai 2014


Energieeffizienz-Fachbetrieb - Hauptseminar
Für Mitglieder des Fachverbandes für Elektro- und Informationstechnik Sachsen/Thüringen bietet das EBZ den Lehrgang „Energieeffizienz-Fachbetrieb“ am 8. und 9. Mai 2014 in Leipzig sowie am 8. und 9. September 2014 in Dresden an.

Die Kompaktschulung vermittelt umfassendes Basiswissen, um Energie-Potenziale aufspüren und Lösungskonzepte entwickeln zu können. Da Energieeffizienz ein zentrales Handlungsfeld der Energiewende darstellt, bietet der Workshop somit die Möglichkeit, sich ein wichtiges Geschäftsmodell aufzubauen.

Erwerben Sie sich im Energieeffizienz-Hauptseminar die Fähigkeit, mit Ihrem Fachwissen aus dem Elektro- und IT-Handwerk Energiefresser aufzuspüren. Finden Sie im Energieeffizienz-Hauptseminar den Weg zu bedarfsgerechten Komfort- und Energiesparlösungen für Ihre Kunden.
Lehrgang „Berater/in für Elektromobilität“ startet mit Informationsveranstaltung
Ab sofort können Sie sich für eine Informationsveranstaltung zum Weiterbildungsprogramm „Berater/in für Elektromobilität“ anmelden. Am 23. Mai 2014, 10:00 bis 14:00 Uhr, findet ein kostenfreier Workshop zum Lehrgang im Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. (EBZ) statt.

Das EBZ hat das Weiterbildungsprogramm zum/zur „Berater/in für Elektromobilität“ im Rahmen des Verbundprojektes „Smart Advisor“ gemeinsam mit Innungen und Handwerkskammern aus Bayern und Sachsen neu entwickelt. Die Absolventen werden befähigt, für Endkunden, Betriebe und Kommunen Konzepte für Elektromobilität unter Berücksichtigung des Mobilitätsverhaltens und der lokalen Energieversorgungsstrukturen zu entwickeln und diese wirtschaftlich und ökologisch zu bewerten.
Der Lehrgang hat einen Umfang von ca. 230 UE und schließt mit einem anerkannten Abschluss nach § 42 a HwO ab. Die ersten Module beginnen im Sommer 2014.

Im Rahmen des Weiterbildungsprogrammes ist bspw. eine Smartphone-App entwickelt worden, die das individuelle Mobilitätsverhalten auf Basis eines einzigartigen, wissenschaftlichen Algoritmus analysiert und geeignete Fahrzeuge für den Umstieg auf alternative Antriebe vorschlägt.

Neugierig? Zur Informationsveranstaltung und den folgenden Zertifikatskursen des Weiterbildungsprogramms können Sie sich hier anmelden. Die Teilnahme ist während der Projektlaufzeit kostenfrei.


Feierliche Zeugnisübergabe für Absolventen der EBZ – Industriemeisterlehrgänge Jahrgang 10/2011
Am 6. Februar 2014 erhielten die Industriemeister der Fachrichtungen Elektrotechnik und Mechatronik aus den im Herbst 2011 im EBZ e. V. gestarteten Kursen, gemeinsam mit ca. 300 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen von Fortbildungsprüfungen des 2. Halbjahres 2013 im Kammerbezirk Dresden, ihre Prüfungszeugnisse und Urkunden zu den bundesweit anerkannten Fortbildungsabschlüssen.

Mit Thomas Schneider (Fachrichtung Mechatronik) und Thomas Jentzsch (Fachrichtung Elektrotechnik) (EBZ-Absolventen) wurden als Prüfungsbeste des genannten Zeitraumes für die relevante Berufsgruppe durch Herrn Sven Morlok (Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) und Herrn Dr. Günther Bruntsch (Präsident der IHK Dresden) besonders geehrt.


Wollen auch Sie Ihren Meister absolvieren? Die nächste Bildungsmaßnahme dazu beginnt am 25. April 2014.
Außerdem und für den Meisterabschluss benötigt: AdA-Kurse – betriebliche Ausbilder sichern Ausbildungsqualität in den Betrieben! Start: 25. April 2014
Und für alle, die Ihren Meister schon in der Tasche haben: Am 15. Mai 2014 beginnt der berufsbegleitende Fernstudiengang Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik speziell für Meister/Techniker.
Für weitere Informationen sowie zur Terminvereinbarung für eine persönliche Beratung können Sie sich gern mit Herrn Jens Köster, Telefon: 0351 8506-300, E-Mail j.koester@ebz.de: in Verbindung setzen.
Weiterbildung „E-Mobilität für Lehrkräfte“ geht in die 2. Runde
Nach der erfolgreichen Pilotveranstaltung im Sommer 2013 hat das EBZ e. V. eine Neuauflage der berufbegleitenden Weiterbildung „Elektromobilität für Lehrkräfte“ organisiert. In einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe konnten sich Lehrkräfte, Ausbilder und Dozenten der schulischen, betrieblichen und außerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung über das Thema Elektromobilität informieren, neue Technologien kennenlernen und das elektrische Fahren selbst ausprobieren.

Den Auftakt zu der mehrtägigen Weiterbildungsreihe markierten die Einführungen durch Prof. Dr. Manfred Hübner (HTW Dresden) und Prof. Dr. Frieder Weidhase (BTU Cottbus-Senftenberg) am 15. Januar 2014. In den darauffolgenden beiden Veranstaltungen hatten die Teilnehmer u. a. die Möglichkeit, verschiedene Elektrofahrzeuge im Labor der HTW zu testen bzw. aktuelle Informationen zur „Ladeinfrastruktur“ sowie zu „Risiken für Nutzer von Elektromobilen“ an einer exemplarischen Lehr- und Lernumgebung im EBZ e. V. zu erfahren. Ca. 15 Lehrer des Beruflichen Schulzentrums für Technik „Gustav Anton Zeuner“ haben an der Weiterbildungsreihe teilgenommen.

Den Flyer zur Veranstaltungreihe finden Sie hier.

Mehr Informationen und Kontakt für Fragen, Anmeldungen und Bedarfsmeldungen:
Technische und Berufsausbilder Akademie am EBZ:
Herr Köster, Telefon 0351 8506-300, info@ebz.de


Karriere Start 2014 – Erfolgreicher denn Je..
Auch am Gemeinschaftsstand Handwerk war der rekordverdächtige Besucheransturm deutlich zu spüren. Jugendliche interessierten sich sehr für den Elektroniker-Beruf. An der Installationswand konnten diese gleich in den Beruf reinschnuppern und eine Wechselschaltung aufbauen.

Der Öko-Trainer macht es möglich mittels Muskelkraft seinen eigenen Strom zu erzeugen. Er war der Besuchermagnet schlecht hin und wurde von Jung und Alt getestet. Auch Meister- und Studieninteressenten konnten sich rundum zu entsprechenden Qualifizierungsangeboten informieren.

Erstmalig mitgewirkt hat das EBZ e. V. in diesem Jahr auch an dem Gemeinschaftsprojekt - Bau eines Spielhauses für die Kindertagesstätte »Haus der kleinen Entdecker«. Hier wurde ein Solarmodul auf dem Dach montiert, um das Haus in hellem Licht erstrahlen zu lassen..


Chance Winterzeit - Qualifizierungszeit für Ihre Mitarbeiter
Machen Sie aus der Not eine Tugend! Sie als langfristig denkender Arbeitgeber können die Winterzeit nutzen, Ihre Mitarbeiter unter bestimmten Voraussetzungen mit Unterstützung der Arbeitsagentur weiterzubilden. Nach der kalten Periode starten Sie mit Ihrem Unternehmen gestärkt in den Wettbewerb durch höher qualifiziertes Personal. Ihre Mitarbeiter werden Ihnen die Chance der Weiterbildung mit einer neuen Qualität der ausgeführten Arbeiten danken. Wir haben ein hochwertiges Programm für Sie zusammengestellt. Bitte senden Sie uns Ihren Bedarf. Fragen zu den Themen und Ablauf beantwortet Ihnen Herr Bartzsch, Telefon 0351 8506-332.

Themenvorschläge:
E-Mobilität (kostenfrei)
Winterzeit (gefördert durch die Agentur für Arbeit)
Winterzeit Themenvorschläge
Schaufenster ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET: EBZ-Homepage überarbeitet
Die E-Mobilitätsprojekte des EBZ im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET präsentieren sich in neuem Gewand. Unter der Rubrik Projekte können Sie sich nun umfassend über Aktivitäten, bisherige Ergebnisse, Meilensteine und Termine der Schaufenster-Projekte informieren.
efa 2013 – EBZ e. V. zieht durchweg positive Bilanz
Zahlreiche Fachgespräche und Führungen durch das neue "E-Haus", welches neuste technische Entwicklungen in Bezug auf Moderenes Wohnen zeigte, lies jeden Messetag mit einem positiven Eindruck ausklingen.
Nach drei Tagen Messeverlauf und vielen Wochen Vorbereitung ist das Fazit positiv zu bewerten. Der Fachbesucheranteil lag bei 97%. Dies ist ein Zeichen, dass zahlreiche Unternehmer und Mitarbeiter aus den Elektrofachbetrieben aber auch Mitarbeiter des Großhandels sowie Architekten und Planer die Fachmesse als das Highlight der Elektrobranche in Mitteldeutschland ansehen.
Großes Thema war die Energiewende und die Umsetzung durch Energieeffizienz und Energieoptimierung mit intelligenter Gebäudeinstallation. Hier spannte sich der Bogen von Energiespeicherung, Elektromobilität, erneuerbaren Energien, Smart Grid, Smart Home bis hin zu Neuerungen und Anwendungsvorteilen beim Einsatz neuer Technik in der klassischen Installation.

Interessiert wurden unsere aktuellen Bildungsangebote zu E-Mobilität und Digitalstrom nachgefragt.


Energieeffizienz und innovative Technologien für eine zukunftsfähige Energieversorgung
Dieser Leitgedanke zog wieder bundesweit namhafte Vertreter aus Wirtschaft-Wissenschaft-Bildung sowie Industrie und Handwerk nach Dresden ins Haus der Sächsischen Elektrohandwerke.
So referierten unter anderem Herr Prof. Michael Heister (BiBB), Herr Dr. Wolfgang Christl (HWK für München und Oberbayern), Herr Prof. Dr. Manfred Hübner (HTW Dresden) und Herr Prof. Frieder Weidhase (Brandenburgische TU Cottbus-Senftenberg) über die Notwendigkeit von Fachkräfteentwicklung, neuen Weiterbildungsprogrammen und Multiplikatorenweiterbildungen im Rahmen der Elektro-Mobilität.
Begleitet durch Herrn Burkhard Schulze (ZVEH) fand anschließend eine angeregte Podiumsdiskussion zu diesen Themen statt.
Wir danken allen Referenten und Besuchern für Ihr Kommen und die rege Teilnahme.

Einen Auszug der Fachvorträge und ausgewählte Impressionen von der Tagung haben wir in folgenden Links zusammen gestellt.

Wanderausstellung Elektromobilität im EBZ e. V. Dresden

Vom 27. September bis 22. Oktober 2013 ist die Wanderausstellung des Schaufensters Bayern-Sachsen zu Gast im EBZ e. V. Dresden. Die Schau stellt das Thema Elektromobilität über mehrere Aktivitätsmodule vor und lädt mit ausgewählten Exponaten von Audi, BMW oder E.ON zum Ausprobieren ein. So können Besucher beispielsweise eine Ladevorrichtung zum Betanken von E-Fahrzeugen testen oder den Gewichtsunterschied von herkömmlichen Stahl im Vergleich zu kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff, der in Elektroautos verbaut ist, vergleichen. Auf diese Weise beantwortet die Ausstellung in leichtverständlicher Weise viele Fragen rund um das Thema Elektromobilität. Zum Beispiel: Sind Elektrofahrzeuge umweltfreundlich? Wieviele Fahrzeuge gibt es bereits? Und was kostet die Fortbewegung mit Strom eigentlich?

Darüber hinaus informiert die Ausstellung zu Zielen, Aufgaben und aktuellen Projekten der Schaufensterinitiative der Bundesregierung.
Bei Interesse kann die Wanderausstellung von Montag bis Freitag, 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr, bzw. Samstag, 07:00 bis 15:00 Uhr, im Foyer des EBZ (Erdgeschoss) kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung besucht werden.
Weitere Informationen:
Herr Donath, Projektmanager Elektromobilität
Telefon 0351 8506-362, info@ebz.de

Mit dem EBZ e. V. beim Berufemarkt in Bautzen und dem Tag der Ausbildung in Pirna
Am 20. September 2013 beteiligte sich das EBZ e. V am Berufemarkt Bautzen am neuen Veranstaltungsort, dem Technologie- und Gründerzentrum Bautzen. Organisiert wurde die Veranstaltung durch die IHK Geschäftsstelle Bautzen, die Kreishandwerkerschaft, das Landratsamt, die Agentur für Arbeit und weitere Partner. Beim „Berufemarkt aktiv“ nahmen die Schüler aus Bautzener Schulen und der Umgebung die Möglichkeit wahr, sich praktisch auszuprobieren und so zu testen, welcher Beruf zu ihnen passt.




Des Weiteren nahm am 21. September 2013 das EBZ e. V. gemeinsam mit der Elektro- Innung Sächsische Schweiz wie auch in den Jahren zuvor am 12. Tag der Ausbildung im BSZ Technik Pirna-Copitz teil. Neben den verschiedenen Ausbildungsberufen in der Elektrotechnik, informierten sich dieses Jahr verstärkt Schüler und Eltern zu Studien- und Karrieremöglichkeiten im Bereich Elektrotechnik und Erneuerbare Energien. Dabei hatten die Interessenten die Möglichkeit sich per Muskelkraft ihren eigenen Strom zu erzeugen.
Wir unterstützen Ihre berufliche Entwicklung!
Fortbildung zum Industriemeister im EBZ e. V. eröffnet!
Im EBZ e. V. Dresden starteten am 30. August 2013 die nächsten berufsbegleitenden Vorbereitungskurse auf die Industriemeisterprüfungen in den Fachrichtungen Elektrotechnik bzw. Mechatronik. In der Eröffnungsrede spornte Geschäftsführer Klaus Franke die Teilnehmer mit wertschätzenden Worten gegenüber den bisher durchweg erfolgreichen Absolventen der Meisterkurse an.

Und für alle die, die Ihren Meister schon in der Tasche haben! Am 19. September 2013 beginnt der berufsbegleitende Fernstudiengang Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik speziell für Meister/Techniker.


Der Einstieg in die Meisterkurse und das Studium ist für Interessenten grundsätzlich noch bis Mitte/Ende Oktober möglich.

Für weitere Informationen sowie zur Terminvereinbarung für eine persönliche Beratung können Sie sich gern mit Herrn Jens Köster in Verbindung setzen.
Erfolgreich und interessant umgesetzt: Weiterbildung „E-Mobilität“
Vom 22.08.13 bis 23.08.13 hat das EBZ e. V. in einem zweitägigen Pilotseminar in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern (u. a. Hochschule für Wirtschaft und Technik Dresden, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg) erfolgreich eine berufsbegleitende Weiterbildung „E-Mobilität“ speziell für Lehrkräfte der schulischen, betrieblichen und außerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung durchgeführt. Neben den Präsentationen, Vorträgen und Demonstrationen zum aktuellen Entwicklungsstand und zu relevanten Hintergründen beeindruckte die Teilnehmerinnen/Teilnehmer das konkrete Erleben und „Ausprobiereren“ der Technik bei den Laborpraktika am 2. Tag. Für das beginnende Ausbildungsjahr 2013/2014 und für die folgenden Jahre ist eine kontinuierliche Weiterbildungsreihe geplant, die am Bedarf orientiert, Themen wie die „E-Mobilität“, Alternative Energien, Energiespeicherung und Energiemanagement aufgreift und für die Aufbereitung für verschiedene Zielgruppen der betrieblichen, schulischen und überbetrieblichen Aus- und Weiterbildung vertieft.

Mehr Informationen und Kontakt für Fragen, Anmeldungen und Bedarfsmeldungen:
Technische und Berufsausbilder Akademie am EBZ:
Herr Köster, Telefon 0351 8506-300, info@ebz.de

Bilder und Dokumentation zur Veranstaltung:

Bilder
Vortrag/Präsentation Prof. Weidhase (BTU Cottbus – Senftenberg)
Vortrag/Präsentation Herr Rönisch (EBZ)
Relevante Ausbildungsberufe für „E-Mobilität“
Kick-off-Meeting „Virtuelles, vernetztes Kompetenzzentrum Elektromobilität“
Am 26. Juli 2013 fand eine Kick-off-Veranstaltung für das Projekt "Virtuelles, vernetztes Kompetenzzentrum Elektromobilität" statt. Das Vorhaben ist neben dem Verbundprojekt "Smart Advisor" bereits das zweite Projekt, für das das EBZ e. V. im Rahmen des Schaufensters Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET den Zuwendungsbescheid erhalten hat. Im "Virtuellen, vernetzten Kompetenzzentrum Elektromobilität" geht es um den Aufbau einer innovativen Systemplattform Elektromobilität für die Weiterbildung sowie Forschung & Entwicklung in KMU – Unternehmen. Das Projekt ist eines von insgesamt 50 Projekten im Schaufenster Elektromobilität Bayern-Sachsen und wird mit rund 500.000 Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Schaufensterinitiative der Bundesregierung gefördert.
Umschulung zum/zur Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik hat begonnen! Sichern Sie sich einen der letzten freien Maßnahmeplätze!
Am 22. Juli 2013 hat im EBZ e. V. Dresden eine Umschulung zum/r Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik begonnen. Die Ausbildung entspricht dem Rahmenlehrplan der Berufsausbildung. In 24 Monaten werden die Teilnehmer kompetent durch unsere Einrichtung sowie ein Praktikumsunternehmen, welches Sie selbst wählen dürfen, auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Der Einstieg in die laufende Maßnahme ist noch bis 2. September 2013 möglich. Die Umschulung kann bei entsprechenden Voraussetzungen über die Agentur für Arbeit gefördert werden.


Haben Sie Interesse? Als Kontaktpartner steht Ihnen Herr Bartzsch,Telefon 0351 8506-300,
info@ebz.de gern zur Verfügung.

WorldSkills Leipzig 2013 - EBZ vertritt die Elektroberufe
Vom 2. bis 7. Juli 2013 traten bei den WorldSkills in Leipzig die besten Fachkräfte verschiedenster Berufe weltweit an, um ihren Champion zu ermitteln. Alle zwei Jahre kämpfen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis zum Alter von 22 Jahren bei der WM der Berufe um die Titel. Ein riesiges Ereignis! Die WorldSkills Leipzig sollten dabei auch bei den zahlreichen jüngeren Besuchern Lust auf Berufsausbildung machen und Möglichkeiten zur Berufsorientierung und zum selbst Probieren bieten. Genau dies realisierte das EBZ als Ausgestalter des Standes für die Elektroberufe im Handwerk. Schon am ersten Wettkampftag besuchten hunderte Schüler aus ganz Sachsen den vom EBZ betreuten Stand. Im Rahmenprogramm fand zudem das dritte vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr ausgerichtete „Fachkräfte - Forum“ zum Thema „Duale Bildung“ statt.
Großer Ansturm auf die Messe INSIDERTREFF am 25. Mai 2013 in Löbau
Mit knapp 10 000 Besuchern hat die erste Ausbildungsmesse "Insidertreff" des Landkreises Görlitz am 25.05.2013 in Löbau alle Erwartungen übertroffen. 150 Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Institutionen präsentierten sich in der Messe- und Veranstaltungshalle auf dem ehemaligen Gartenschaugelände. Das EBZ e. V. war für die Elektrofachbetriebe der Region präsent und informierte die zahlreichen Interessenten anschaulich mit praktischen Erprobungsmöglichkeiten am gemeinsamen Stand mit der Elektroinnung. Besonders nachgefragt waren Informationen zu den Elektroberufen selbst und zu regionalen Ausbildungsmöglichkeiten. Groß war die Zahl der Anfragen zum Angebot des EBZ e. V. bezüglich der praktischen Berufs- und Studienorientierung, zu betrieblichen Praktikumsangeboten sowie zu dem Kooperativen Studiengang Elektrotechnik (eine Kombination aus Studium und Ausbildung).
Schul-Energietag im EBZ e. V. – erfreut sich immer größerer Beliebtheit!
Der diesjährige Schul-Energietag am 24. April 2013 wurde von rund 60 Schülern begeistert besucht. Die 6 verschieden Stationen luden zum Informieren und Probieren ein. So konnten die Jugendlichen die Kraft der Sonne erforschen, die Autos von morgen testen, Energieeffizienz, Strom und Elektromobilität genauer unter die Lupe nehmen und das Auftanken beim Bremsen mit dem E-Fahrrad (KERS) ergründen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch im nächsten Jahr!

Feierliche Zeugnisübergabe des 1. Matrikels des Berufsbegleitenden Fernstudienganges Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik
Am 1. März 2013 wurden bei der feierlichen Zeugnisübergabe in den technischen Sammlungen Dresden die Absolventen des 1. Matrikels des Berufsbegleitenden Fernstudienganges Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik für ihre beachtlichen Prüfungsleistungen gewürdigt.
In 3,5 Jahren haben sich die 10 Studenten umfangreiches Wissen angeeignet, welches zur beruflichen Weiterentwicklung im Unternehmen beiträgt sowie unterstützend dem Arbeitgeber gegenüber wirkt.
Als bester Absolvent wurde Herr Frank Schramm mit 1,0 von der WEA Wärme- und Elektroanlagen Sebnitz ausgezeichnet.
Allen Absolventen übermitteln wir unsere herzlichen Glückwünsche und weiterhin berufliche und private Erfolge.

Die nächste Bildungsmaßnahme dazu beginnt am 30. Mai 2013.

Feierliche Übergabe der Gesellenbriefe des Jahrgangs 2009 im Beruf Elektroniker/-in FR Energie- und Gebäudetechnik
Durch die Elektro-Innung Dresden wurden am 23. Februar 2013 in festlicher Atmosphäre die Gesellenbriefe an die 19 Absolventen des Jahrganges 2009 im EBZ e. V. überreicht. Als beste Lehrlinge wurden Herr Thorsten Geneuß, die KSB-Studenten Herr Victor Vodenitscharov und Herr Toni Heinig sowie der QAB-Teilnehmer Herr Lars Hübner ausgezeichnet.


Erster Grundkurs digitalSTROM mit großem Zuspruch durchgeführt
Ein ameisengroßer Chip verändert die Welt der Gebäudeautomation: Direkt in die Geräte verbaut oder in einem Zwischenstecker, lässt er die unterschiedlichsten Geräte miteinander kommunizieren. digitalSTROM nutzt das bestehende Stromnetz zur Kommunikation.

Am 6. Februar 2013 wurde der erste Grundkurs zum digitalSTROM im EBZ e. V. durchgeführt. Nach den Richtlinien der digitalSTROM-Allianz erlernten die Teilnehmer das notwendige Rüstzeug, um danach Projekte bei Ihren Kunden umzusetzen. Die nächsten Bildungsmaßnahmen sind für den 13. März 2013 in Leipzig sowie für den 3. Juli 2013 in Dresden geplant.
Karriere Start 2013 – Besucherrekord!
Die diesjährige Bildungsmesse vom 18. bis 20. Januar ist für das EBZ e. V. mit einem spitzenmäßigen Erfolg zu Ende gegangen.
Als besondere Attraktionen für die Jugendlichen stellten sich am Gemeinschaftsstand Handwerk der Öko-Trainer sowie die Versuchs-Installationswand heraus. Beim Tüfteln und Probieren kam man ins Gespräch und konnte das Interesse an einer Berufsorientierungsmaßnahme wecken.
Besucher mit Berufsabschluss interessierten sich sehr für die Meisterausbildung und das Berufsbegleitende Studium. Am Gemeinschaftsstand EBZ e. V. – MEA Kesselsdorf gaben sich die Interessenten dazu „die Klinke in die Hand“.

Wir danken den Vertretern der Elektroinnungen Sächsische Schweiz, Weißeritzkreis und Dresden für ihre Unterstützung.


Chance „Winterzeit“ – Qualifizierungszeit für Ihre Mitarbeiter
Machen Sie aus der Not eine Tugend! Sie als langfristig denkender Arbeitgeber können die Winterzeit nutzen, Ihre Mitarbeiter unter bestimmten Voraussetzungen mit Unterstützung der Arbeitsagentur weiterzubilden. Nach der kalten Periode starten Sie mit Ihrem Unternehmen gestärkt in den Wettbewerb durch höher qualifiziertes Personal. Ihre Mitarbeiter werden Ihnen die Chance der Weiterbildung mit einer neuen Qualität der ausgeführten Arbeiten danken. Fragen zu den Themen und Ablauf beantwortet Ihnen Herr Bartzsch, 0351 8506-332. Zu den Angeboten.
„Mit intelligentem Energiemanagement nachhaltig die Zukunft gestalten“
Unter diesem Motto zog das EBZ-KOMZET Projekt „Energiemanagement – intelligente, dezentrale Energiemanagementsysteme – Energieeffizienz“ am 15. November 2012 Zwischenbilanz. Zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung verfolgten interessiert Beiträge zur Energiewende, Fach- und Führungskräfteentwicklung sowie E-Mobilität. In den einzelnen Workshops wurden diese Themen einzeln betrachtet und erörtert. Wir danken allen Beteiligten und Partnern für die tatkräftige Unterstützung und freuen uns auf die weitere gemeinsame Arbeit. Obendrein nahmen Frau Kalus und Herr Palowski (Berufsausbilder Verband Sachsen e. V.) unsere Veranstaltung zum Anlass, Herrn Franke die Silberne Verbandsnadel des BAV Sachsen für sein langjähriges Wirken im Verband zu überreichen.

Sachsen und Bayern sind „Schaufenster“ für Elektromobilität – Projekt auch in Leipzig
Sachsen und Bayern sind seit Montag offiziell Schaufenster für Elektromobilität. Hinter dem Begriff verbergen sich etwa 60 Projekte, an denen 150 Unternehmen, öffentliche Institutionen sowie Forschungseinrichtungen aus beiden Ländern beteiligt sind. Laut Wirtschaftsministerium stellt Sachsen bis 2015 rund 15 Millionen Euro zur Verfügung, bis zu 43 Millionen kommen vom Bund.

Vorbereitungskurs auf die Industriemeisterprüfung Fachrichtung Elektrotechnik und Mechatronik eröffnet.
Am 12. Oktober 2012 begrüßte Herr Franke, Geschäftsführer EBZ e. V., 13 Teilnehmer zum neuen Vorbereitungskurs auf die Industriemeisterprüfung. Die sehr gute Zusammenarbeit mit unseren Dozenten sowie den Teilnehmern soll auch für diese Maßnahme eine solide Basis für das sichere Erreichen des Meisterabschlusses bilden. Der Einstieg in den laufenden Kurs ist noch bis Ende Dezember möglich!
EBZ e. V. und Elektrofachbetriebe auf „Aktionstag Bildung“ in Sachen Nachwuchswerbung für Elektroberufe und Ausbildung mehr als nur präsent
Der 19. gemeinsame „Aktionstag Bildung“ der HWK und IHK Dresden lockte insgesamt ca. 7 000 Besucher am Samstag, 29. September 2012 zum jeweiligen Kammerstandort. Zukünftige Schulabgänger, deren Eltern bzw. Großeltern sowie weitere Interessenten konnten sich aktiv zu den vielfältigen Möglichkeiten der Berufsausbildung und beruflichen Entwicklung in der Region informieren. Viele Stände waren als Erprobungswerkstätten eingerichtet oder präsentierten innovative Techniken sowie Produkte. Gemeinsam gestalteten das EBZ e. V. Dresden sowie Ausbilder und Auszubildende der Firma Elektro Dresden-West gGmbH einen Stand mit praktischen Installationsarbeiten zur Interessentengewinnung im Elektrobereich. Das E-Mobil des EBZ e. V. wies vielen Neugierigen den (Zukunfts-)Weg.



EBZ e. V. mit Bildungsangeboten und Elektroauto beim „Tag des Handwerks“ präsent
Am 15. September 2012, ab 13:00 Uhr fand auf dem "Platz des Handwerks" in Freital die zentrale Festveranstaltung zum "Tag des Handwerks" im Kammerbezirk Dresden statt. Nach Ankunft der mit Sternfahrten aus Bautzen, Pirna und Dresden angereisten Vertreter der Kammerregion präsentierten - umrahmt von einem bunten Rahmenprogramm – Innungen, Firmen und sonstige Einrichtungen ihre Gewerke, Dienstleistungen und Ausbildungsberufe. Das EBZ e. V. gestaltete gemeinsam mit Vertretern der Firmen Elektro Göhler e. K. (Freital), Elektrotechnische Anlagen Andreas Klaus (Bannewitz), Medizin- und Elektrotechnik Manfred Schwartz (Kreischa) einen Stand zur "Elektrotechnik als Zukunftsbranche"



Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. wird Außenstelle der Deutschen Berufsausbilder Akademie e. V. (DBA) und will mehr Ausbilder qualifizieren
Das Anbringen des entsprechenden Schildes kennzeichnet den ersten Schritt: Das Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. (EBZ) mit Sitz in Dresden (Scharfenberger Straße 66, 01139 Dresden) ist neue Außenstelle der Deutschen Berufsausbilder Akademie e. V. (DBA).
mehr...

Kompetenzwerkst@tt-Elektrohandwerk mit dem Comenius-EduMedia-Preis 2012 ausgezeichnet
Die Kompetenzwerkst@tt-Elektrohandwerk – eine arbeitsprozessorientierte Lernsoftware zur Unterstützung der Ausbildung im Elektrohandwerk – wurde am 22. Juni 2012 in Berlin mit dem bedeutendsten deutschen Preis für exemplarische IKT-basierte Bildungsmedien von der Gesellschaft für Pädagogik und Information e. V. (GPI) ausgezeichnet.


Weitere Informationen zum vom BMBF und ESF geförderten Projekt einschließlich einer kostenlosen Downloadmöglichkeit der Lernsoftware finden Sie unter

www.kompetenzwerkstatt.net.
Was soll ich bloß werden???
Diese Frage haben sich auch die Schüler und Schülerinnen der 7. Klassen der 82. Mittelschule gestellt! Mittels Potenzialanalyse konnte gemeinsam festgestellt werden, was in jedem Einzelnen steckt und wo Kompetenzen und Stärken verborgen liegen! Anschließend wurden diese in einer kleinen praktischen Übung unter Beweis gestellt.

Und was wirst DU? Hast du auch noch keine Vorstellung was die berufliche Zukunft dir bringen soll? In den Sommerferien bieten wir kostenfreie Kurse zur Berufsorientierung an. Finde deine Stärken und Kompetenzen heraus und/oder probier dich in verschiedenen Berufsfeldern aus!

Angebote Sommer 2012
Rechtzeitig zur Sommerqualifikation
Fachtagung zu den zukunftsweisenden Themenbereichen – Energiemanagement - intelligentes, dezentrales Energiemanagementsystem – Energieeffizienz - am 10. Mai 2012 im Elektrobildungs- und Technologiezentrum Dresden
Mit reger Beteiligung von ca. 50 Vertretern, Partnern und Interessenten aus Unternehmen der Elektro- und Energiebranche, der Wirtschaft, der Bildung und der Wissenschaften fand unter der aktuellen und komplexen Thematik die Fachtagung „Dezentrale Energiemanagementsysteme – intelligente Netze – zentrale Energieversorgung“ am 10. Mai 2012 im Elektrobildungs- und Technologiezentrum Dresden statt.





Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. gemeinsam mit ELKOnet-Partnern auf „Light+Building“ präsent
Rund 196.000 Besucher kamen laut Messeleitung zu der am 20. April 2012 zu Ende gegangenen weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik „Light+Building“ in Frankfurt/Main. Das Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. war bei der Gestaltung des Vortragsprogramms aktiv einbezogen.

Bald beginnen die neuen Meisterqualifikationen und Studiengänge!
Der Bildungsbereich „Technische Akademie“ hat für den 31. August 2012 den Beginn der nächsten berufsbegleitenden Vorbereitungslehrgänge für die Fortbildungsprüfungen zum „Geprüften Industriemeister in den Fachrichtungen Elektrotechnik oder Mechatronik“ (für entsprechend vorqualifizierte Fachkräfte) geplant. Die bundeseinheitlich geregelten
Abschlüsse sind gleichwertig einem Handwerksmeisterabschluss (vgl. Eintragung HWK) in der relevanten Fachrichtung. Teilnehmer können mit Meister-BaföG beantragen.
Eine berufs- und arbeitspädagogische Qualifizierung (AdA - Schein) wird nach Bedarf integriert im Kurs angeboten. Anmeldungen sind noch möglich.
Der E-CHECK - eine Entscheidung für Sicherheit
Der E-CHECK ist das anerkannte Prüfsiegel der Innungsfachbetriebe des Elektrohandwerks. Er dokumentiert den ordnungsgemäßen Zustand von Anlagen, Geräten und ermöglichte die frühzeitige Erkennung von Gefahrenpotential vor Schadenseintritt. Innungsbetriebe, die die Qualifikation E-CHECK Fachbetrieb in Praxisseminaren erworben haben sind zum Anbieten des E-CHECK berechtigt. Den Erhalt ihrer Berechtigung und Fachkompetenz sichern sich diese Elektrofachbetriebe durch permanente Aktualisierung ihrer Kenntnisse im Bereich DIN-VDE- Vorschriften und Bestimmungen.
Neue Meisterqualifizierungen und Studiengänge beginnen!
Im August/September 2012 beginnen im Bildungsbereich "Technische
Akademie" die Meisterlehrgänge - optional mit Ausbilderqualifizierung - sowie die Kombination von Berufsausbildung und Studium im Kooperativen Studiengang Elektrotechnik, mit der Betriebe ihre Fach- und Führungskräfte im Unternehmen entwickeln. Der nächste Berufsbegleitende Fernstudiengang Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik für Meister/Techniker ist für März 2013 geplant. Vorgeschaltet ist ein Vorbereitungskurs ab November.

Für weitere Informationen und zur persönliche Beratung können Sie sich gern mit Herrn Jens Köster (BL Technische Akademie), Telefon 0351 8506-353, E-Mail j.koester@ebz.de, in Verbindung setzen

E-Check für Photovoltaikanlagen
Das Seminar „E-CHECK PV“ für Innungsfachbetriebe vermittelt im Bereich der wiederkehrenden Überprüfung von PV- Anlagen die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zum frühzeitigen Erkennen von Schwachstellen und Fehlern in der Systemtechnik. Voraussetzung ist der Einsatz geeigneter Messinstrumente und das Ergreifen geeigneter Maßnahmen zur Sicherung der Anlagenverfügbarkeit und Investitionssicherung.
Die Kunden erwarten, dass ihre Anlagen einwandfrei arbeiten und den zugesicherten Ertrag bringen. Regelmäßige Überprüfungen und Wartungen werden daher immer mehr nachgefragt. Mit dem „E-CHECK PV“ qualifizieren Sie sich als wichtigster Ansprechpartner für den Kunden. Mit Ihrer Fachkompetenz stehen Sie dafür, dass die Anlage sachkundig geprüft wird.


Newsletter 2.Quartal 2013
Aktuelle Sommerqualifizierungen

Auch im Sommer macht die Bildung keine Pause! Nutzen Sie die Möglichkeit unserer Sommerqualifizierungen und bringen Sie Ihr Wissen auf den neusten Stand.
Die aktuellen Kursangebote finden Sie hier.
Bei Fragen steht Ihnen Frau Gräf, Telefon: 0351 8506-359, E-Mail: d.graef@ebz.de gern zur Verfügung.

Mit Hilfe des KNX-Aufbaukurses anspruchsvolle Aufgaben realisieren

KNX macht weiter Tempo - kaum noch überschaubar ist die Vielfalt der Geräte und Lösungen, die über 110 Hersteller rund um den KNX heute anbieten. Längst geht es nicht mehr um einfache Schalt- und Dimmanwendungen. Mit übergreifenden Funktionen kommen die Vorteile der Bustechnik voll zum Tragen. weiterlesen

Die Teilnehmer vertiefen ihre KNX-Kenntnisse im KNX-Aufbaukurs derart, dass sie auch anspruchsvollere KNX-Lösungen realisieren und damit überzeugend beraten können.
Für alle Projekteure/Installateure/Elektrofachkräfte, welche sich neu auf diesem Gebiet etablieren möchten, bildet unser KNX-Grundkurs eine unverzichtbare Grundlage für den erfolgreichen Einsatz des Systems.

Die aktuellen Termine zu den genannten Schulungen finden Sie hier.

Zusatzqualifikationen für Ihren Auszubildenden

Mit Zusatzqualifikationen für Auszubildende in der E-Technik-Branche fördert das EBZ e. V. u. a. in den Bereichen Elektronik, Metall, Brandschutz sowie Erneuerbare Energien deren berufliche Entwicklung.
Ihr Unternehmen wird so speziell im Bemühen unterstützt, den Fachkräftenachwuchs ab dem 1. Lehrjahr in Hinblick auf firmenspezifische Arbeits- und Technikanforderungen gezielt vorzubereiten. weiterlesen

Die aktuellen Kursunterlagen für die Zusatzqualifikationen "Prüfungstress Ade! - Prüfungsvorbereitung auf die Gesellenprüfung Teil 2", "Werkstoffbearbeitung in der Elektrotechnik" sowie "Mess- und Prüftechnik" finden Sie hier.

Es besteht die Möglichkeit einer Förderung der Zusatzqualifikationen durch den ESF sowie den Freistaat Sachsen, welche durch das EBZ e. V. beantragt wird. Aus diesem Grund bitten wir um Einhaltung der Anmeldefrist.

Jetzt mit E-GO durchstarten: Die neue Dienstleistung zur Steigerung der Energieeffizienz.
Die Energiewende macht es möglich: Deutschlands Haushalte und Betriebe wollen mit aller Energie sparen. Ein Megatrend für die nächsten Jahrzehnte. Der Clou: Sie zeigen ihnen, wie´s geht und worauf es dabei ankommt!
Alle wollen von diesem Markt profi tieren. So klappt der Einstieg in diesen wichtigen Zukunftsmarkt:
Von einer zeitsparenden Kompaktschulung bis hin zu einer Marketingaktion mit Türöffner-Effekt wie beim E-CHECK. Maßnahmen die wenig Zeit kosten und viel bringen: Leicht zu bewältigen Bezahlbar  Mit hohen Erfolgschancen! Mit allem also, was sich ein Unternehmer wünscht.
Das Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. Dresden informiert:
Das Weiterbildungsprogramm zum/zur „Berater/Beraterin für Elektromobilität“ geht in die heiße Phase
Im Verbundprojekt „Smart Advisor“ werden die ersten Module zum/zur „Berater/Beraterin für Elektro-mobilität“ getestet. Im Januar 2014 startete in München die Erprobungsphase im Handlungsfeld 1, der Beratung zu Potenzialen von Elektromobilität. Vorerst werden die einzelnen Module im Team erprobt. Im Laufe des Jahres können interessierte Teilnehmer sich dann aktiv in die Lehrgangsentwicklung einbringen. So findet am 23. Mai 2014 am EBZ e. V. ein sogenannter Sensibilisierungsworkshop statt. Hier bekommen Interessenten die Möglichkeit, einen ersten Einblick in die Inhalte der Module zu er-halten und den eigenen Schulungsbedarf im Bereich der Elektromobilität zu erkennen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Recherchieren Sie in unserer Online-Datenbank
© Copyright 1997-2012 Elektrobildungs- und Technologiezentrum e.V.: alle Rechte vorbehalten
ELKOnet Bildungszentrum (Aufnahme durch Wärmebildkamera) Überbetriebliche Ausbildung KNX-Aufbaukurs Ausbildung SPS-Technik Lehr- und Lernanlage "Hochspannungstechnik" Eröffnung Lehr- und Lernanlage "Wärmepumpe" Lehr- und Lernanlagen "Photovoltaik" und "Windkraft"